Beiträge zum Stichwort ‘ internet ’

RSS – Feeds , wofür ist diese Technik gut? deutsche Videoclips zum Thema

4. November 2009 | Von

Ständig begegnet man im Netz den Wörtern “Feed” oder “RSS” – sogar der altbetagte Internetexplorer hat ganz oben ein entsprechendes Icon. Diese Videoclips erklären, was es damit auf sich hat: RSS ist mehr als ein Trendwort. Es ist ein technischer Standard der ausgewählte Informationen jeder Art frei abonnierbar macht – und damit in Zeiten des Informationsoverkills Übersicht und Komfort verschafft.
Die maßgeschneiderte Tageszeitung für Jedermann.



Wofür sind Wikis nützlich? Videoclips zum Thema

1. November 2009 | Von

Was ist ein Wiki? Erst mal ein Trendwort. In der Filmschau mit Dokumentar-Videos von Youtube und anderen Videobörsen wird anhand von Beispielen gezeigt wofür sich Wikis eignen und wie in diesen thematisch kommuniziert wird.



Creative Commons – eine Chance für das Internet

18. Oktober 2009 | Von

Es gibt im Internet viele Möglichkeiten sich zu verwirklichen. Doch so zahlreich diese Möglichkeiten sind, so zahlreich sind auch diejenigen sich strafbar zu machen. Dieser Artikel versucht die Chancen und Risiken der so genannten Creative Commons durchsichtiger für jedermann zu machen. Er soll helfen Missverständnisse zu vermeiden und verhindern dass Benutzer unwissentlich geschütztes geistiges Eigentum stehlen.



Wozu ist ein Blog gut? Videoclips erklären was ein Blog ist

10. Oktober 2009 | Von

Was ist eigentlich ein Blog?
Ein Blog ist eine Seite, die häufig akualisierte und neue Einträge enthält, die meist chronologisch angezeigt werden. In den hier zusammen gestellten Videoclips wird anhand von Beispielen noch mal erklärt wie ein Blog funktioniert und wofür sich Blogs eignen.



Screencast: Leseförderung online – Test lepion der lesepirat und Mathepirat

3. Oktober 2009 | Von

Leseportale sind Seiten auf welchen Kinder Quizaufgaben zu den von ihnen gelesenen Büchern beantworten können. Das bekannteste Leseportal in Deutschland ist wohl Antolin – das kostenpflichtige kommerzielle Angebot des Schroedel Verlages. In diesem Screencast wird der kostenlosen Antolin Konkurrent Lepion vorgestellt. Auch der ebenfalls kostenlose auf den Matheunterricht zielende “Mathepirat” wird gezeigt.



Internetbeschwerdestellen im Vergleich – Beschwerdemanagement bei der FSM

13. September 2009 | Von

Im Internet finden sich auch immer wieder Verstöße gegen geltende Gesetze. So gelangen Kinder und Jugendliche mitunter schnell an jugendgefährdende Inhalte. Darum soll und muss es Instanzen geben, die das Internet auf mögliche Verstöße kontrollieren und entsprechende Maßnahmen einleiten. Jeder Internetnutzer hat die Möglichkeit bei Verstößen Beschwerde einzureichen. Wie das geht und wie die Erfolgsaussichten sind, wird im Artikel „Internetbeschwerdestellen im Vergleich: FSM“ nachgegangen, indem eine Anlaufstelle vorgestellt wird.



Alternativen zu Google – Beispielrecherche Unterrichtsmaterialien Sexualpädagogik auf Bing, Yahoo, Google

1. September 2009 | Von

In dem Artikel werden anhand einer Beispielrecherche die Suchmaschinenanbieter Google, Bing und Yahoo verglichen. Die Beispielrecherche zielt darauf Unterrichtsmaterialien zum Thema Sexualpädagogik zu finden.
Die Ergebnisse überraschen teilweise.



Videotutorial – Richtig mailen mit dem Email Programm Thunderbird

13. August 2009 | Von

Kernkompetenz EMail – jeder nutzt sie inzwischen.

Der Emaildienst hatte jüngst 25jährigen Geburtstag. Wir nehmen das als Anlass einmal eine Einweisung in die systematische Nutzung eines Mailprogramms zu geben.
Vorgestellt wird das sehr populäre kostenlose Programm Thunderbird.



Screencast / Tutorial: Firefox effektiv nutzen

28. Juli 2009 | Von

In dem fast zweistündigem Screencast des Forum politische Bildung des DGB wird neben der Einführung in die Nutzung des Firefox auch ein theoretischer Background vermittelt. Rundum gelungen und sehr ansprechend aufbereitet. E-Learning at it´s best.



Vergleich: Eignung kostenfreier Bilddatenbanken im Internet für die schulische Nutzung

19. März 2009 | Von

Kostenfreie Bilderbörsen sind nicht nur für den privaten Gebrauch, beispielsweise für die Gestaltung von (Visiten-)Karten, Briefköpfen, T-Shirts etc. praktisch. Auch Schulen bzw. die Lehrer/innen können von diesen Bilderbörsen profitieren. So können die Bilder beispielsweise für Arbeitsblätter, Schülerzeitungen, Elternbriefe, die Internetseite der Schule, Projekte etc. genutzt werden. Bevor man allerdings diese Bilder herunter lädt und verwendet, sollten die Bedingungen der „creative commons“ und die jeweiligen Nutzungsbedingungen jeder Bilderbörse im Internet gelesen und beachtet werden. Im Folgenden werden die wichtigsten Bedingungen von fünf der bekanntesten Bilderbörsen welche unter der CC /Creative Commons stehen in einem Überblick dargestellt.