Video Kurzvorstellung: anspruchsvollere Strategie Browserspiele

18. August 2010 | Von | Kategorie: Medienpädagogisches

Browserspiele sind Computerspiele, die direkt im Browser gespielt werden können. Das heißt, dass dem Nutzer das Herunterladen einer Datei erspart bleibt und somit kein Speicherplatz in Anspruch genommen wird. Aus diesem Grund sind Browserspiele von den einschlägigen Seiten beliebt bei Schülern: da Browserspiele keine klassische Installation auf dem Rechner benötigen, können diese „auf die Schnelle“ gespielt werden. Vielleicht auch zur Belohnung in der Schule?

Browserspiele: anspruchslose kurzzweilige Knöpfchenspiele oder Knobelspiele?

Viele der auf den populären Spieleseiten wie etwa www.spieleaffe.de, www.jetztspielen.de oder www.spielkarussel.de angebotenen Titel sind grafisch recht reduziert und kurzweilig. Neben Tüftelspielen (beliebt sind Brettspieladaptionen) finden sich vor allen Dingen „Knöpfchenspiele“ bei welchen sich der Reiz schnell erschöpft, da hier kaum Strategien vom Spieler nötig sind.

Der Screencast stellt drei prämierte Browserspiele vor, darunter die Strategiespiele „The West“ (www.the-west.de), „Zarenkriege“ (www.zarenkriege.de“) und „Ikariam“ (www.ikariam.de). Im Internet finden sich zwar zahlreiche Tutorials zu den genannten Spielen, doch sind sie alle in anderen Sprachen abgefasst, oder ganz ohne sprachliche Instruktionen.

The West: Strategiespiel Browserspiel im Wilden Westen

Bei „The West“ handelt es sich um ein Rollenspiel, das im Wilden Westen spielt. Man spielt einen Figur,  die zahlreiche Abenteuer und Herausforderungen bestehen muss. Sie erhält im Saloon Aufträge, die sie erledigen muss, hilft eine florierende Westernstadt auszubauen und verschafft sich mit Hilfe ihrer Erfahrungen  die nötigen Skills, die ihr helfen werden sich der rauen Welt des Wilden Westens zu stellen. Außerdem gehören zahlreiche Duelle  zu den besonders beliebten Features des Spiels. Hierbei wird nicht nur einfach wild um sich geschossen, sondern mit gezielter Taktik der Gegner zur Strecke gebracht.

Mittelalterliches Rollenspiel Zarenkriege

In diesem Spiel übernimmt man die Führung einer mittelalterlichen Burg. Zu den Aufgaben zählen also vor allem diplomatische, wirtschaftliche und strategische Aspekte. In der Rolle des Herrschers muss man dafür sorgen, dass genügend Rohstoffe zur Verfügung stehen, um das Volk gut zu versorgen und die Armee angemessen ausbilden zu können. Die Produktion der Rohstoffe kann man steigern, indem man die verschiedenen Gebäude, wie beispielsweise Holzfällerhütte, Goldmine, oder Lager ausbaut.

Multiplayer Strategiespiel Ikariam

Ikariam ist ein Strategiespiel, bei dem der Spieler die Aufgabe hat, eine brachliegende Umgebung in eine blühende Stadt zu verwandeln. Durch den Abbau von Rohstoffen können mit der Zeit immer mehr Gebäude auf den freien Bauplätzen gebaut werden. Zu diesen zählen unter anderem ein Handelshafen, eine Kaserne, eine Akademie und ein Lagerhaus. Mit Hilfe der erforschten Gebiete in der Akademie wird es ermöglicht, später mehr Gebäude zu errichten. Wenn die eigene Stadt soweit ausgebaut ist, geht es darum, mit den anderen Bewohnern der Insel (möglich sind bis zu 16 Mitspieler) zusammenzuarbeiten, um gegnerische Angreifer abzuwehren, das gemeinsame Holzdepot auszubauen, und vor allem Handelsbeziehungen zu anderen Inseln aufzubauen. Dies ist so wichtig, da auf jeder Insel immer nur einer der vier Rohstoffe Wein, Schwefel, Marmor und Kristall hergestellt werden kann.

Browserspiele / Flashspiele in Schule und Unterricht einsetzen?

Da es sich bei den drei Browserspielen um strategische Rollenspiele handelt, die ein taktisches und planvolles Vorgehen erfordern, sind sie grundsätzlich geeignet für den Einsatz in der Schule. Im Gegensatz zu anderen Computerspielen nehmen diese Spiele keinen Speicherplatz in Anspruch. Die hier vorgestellten Titel sind weitestgehend frei von Gewalt. Sie können jederzeit, von überall aus gespielt werden und der Spielstand wird jedes Mal neu gespeichert.

Im Unterricht lassen sich die hier vorgestellten Spiele gewiss mitunter auch als Belohnung einsetzen. Schüler die zügig mit ihrer Arbeit fertig werden, können, solange ihre Mitschüler noch arbeiten, zur Belohnung eines der hier vorgestellten Spiele spielen. Auch um den Unterricht thematisch zu untermalen, wie beispielsweise bei den Themen „Mittelalter“, „Wilder Westen“ oder „Antike“, können diese Spiele eventuell eingesetzt werden. Jedoch sind diese Spiele sehr umfangreich und müssten hinsichtlich der Eignung auf die unterrichtliche Behandlung noch einmal Inhaltlich auf die Bestandteile der Spielsequenzen geprüft werden.

Vielleicht bieten sich für die schulische Nutzung doch eher serious games an. Ein Beispiel für ein Serious Game stellt das in diesem Artikel vorgestellte Spiel Ayiti dar.

Alle drei in dem Video vorgestellten Titel sind spieldynamisch und technisch auf der Höhe der Zeit. Bei der Beschäftigung mit den Titeln wurde klar, dass es sich bei den hier vorgestellten Titel nicht um „einfache Flashspiele“ handelt – sondern um umfangreiche bespielbare Welten die ein gewisses Suchtpotential entwickeln – ganz ähnlich den Vollpreiscomputerspielen.

Gastaustor WS 2010

Weiteführende Links:

Schlagworte: , ,

Ein Kommentar auf "Video Kurzvorstellung: anspruchsvollere Strategie Browserspiele"

  1. onlinespiele sagt:

    spiele sehr oft solche flash spiele

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.