Videotutorial: Erste Schritte im Total Commander – Dateiverwaltung für Fortgeschrittene

10. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Medien organisieren

Total Commander – ein Shareware Programm für die Dateiverwaltung im Alltag

Die Shareware Total Commander bietet eine einfache und effiziente Möglichkeit, Daten auf einem Computer zu verwalten.

Shareware bedeutet, dass die Software zunächst kostenlos für einen gewissen Zeitraum (meist 30 Tage) getestet werden kann, bevor sie erworben werden muss.

Die aktuelle, deutsche Version 7.50 kostet nach der Testphase 28,00 € und kann entweder auf www.ghisler.com oder auf diversen Seiten von Softwareanbietern im Netz heruntergeladen werden. Eine einfache Suche unter www.google.de reicht aus, um auf die verschiedenen Downloadmöglichkeiten zu stoßen. Die Installation der Software ist sehr einfach und schnell durchzuführen und wird daher an dieser Stelle nicht näher erläutert. Falls doch Hilfestellungen notwendig sind, so bietet der folgende Screencast Unterstützung hierbei.

Was bedeutet überhaupt Datenverwaltung bzw. –management?

„Zum Datenmanagement gehören das Erfassen von Daten, das Verarbeiten, Verwalten, Archivieren und die Ausgabe. Dazu gehört die Organisation der Daten mit Such- und Abfragefunktionen. Des Weiteren gehören dazu die Zuweisung von Speicherplätzen, die Steuerung der Ein- und Ausgabe, die Reorganisation von Datenbeständen bzw. Speichermedien, Funktionen für die Wiedergewinnung der Daten und Präventiv-Verfahren für den Wiederanlauf nach Systemunterbrechungen.“

(www.itwissen.info, Stand: 09.01.2010)

Allein diese Definition zeigt, wie umfangreich sich die Datenverwaltung im Alltag gestalten kann. Die Komplexität der Datenverwaltung dann fassbar wenn über Jahre Daten ohne jegliches System auf einem Computer angehäuft wurden. Schnell verliert der Nutzer den Überblick und fragt sich häufig, an welcher Stelle sich z.B. welche Dateien befinden, wie groß die Speicherkapazität auf einem bestimmten Laufwerk ist, wie man mehrere Dateien gleichzeitig umbenennen, verschieben oder löschen kann.

Hierbei handelt es sich nur um die einfachsten Schritte einer Datenverwaltung. Bei schwierigeren, aber sinnvollen Aufgaben der Datenverwaltung wie beispielsweise dem Archivieren, Synchronisieren von Laufwerken zur Datensicherung usw. tritt meistens eine völlige Verzweiflung beim Computerbenutzer auf, da sich dieser zuvor nie systematisch  irgendwelche Gedanken darüber gemacht hatte. Die Problematik der Datenflut und -undurchsichtigkeit erhöht sich durch die immer größeren Speicherkapazitäten, die auf den heutigen Computern vorhanden sind. Auch die Digitalisierung trägt hierzu bei, was früher noch als DVD Sammlung im Schrank stand, ist heute als Videodatei auf der Festplatte.

Lehrer als „digitale Jäger und Sammler“

Die oben angesprochene Problematik der Datenverwaltung mit den einhergehenden Fragen  äußert sich häufig nach einigen Jahren oder auch schon Monaten bei Lehrerinnen oder Lehrern.

Leider nur schlecht ausgestattet mit dem notwendigen technischen Knowhow wird über einen sehr langen Zeitraum (Studium, Praktikum, Lehramtsanwärterzeit, Beruf) eine große Menge an unterschiedlichsten Daten „wild“ gesammelt. Irgendwann kommt die Einsicht, dass keine Struktur oder Systematik in der eigenen Datensammlung zu erkennen ist oder es wird bemerkt, dass plötzlich kein Speicherplatz mehr vorhanden ist.

Besonders problematisch ist die Suche nach bestimmten Inhalten in einer Datei, da man nicht mehr über einen Gesamtüberblick verfügt. Der Windows-Explorer von Microsoft, welcher bereits mit den Betriebssystemen mitgeliefert wird, kann leider nur eingeschränkt die Funktionen einer effektiven und zeitökonomischen Datenverwaltung erfüllen. Mit diesem ist ein schnelles und effizientes Arbeiten nur bedingt möglich.

All diese Probleme und weitere darüber hinaus auftretende können Durch dein Einsatz von Datei-Commandern wie etwa dem Total Commander gelöst werden.

Die Oberfläche des Total Commanders wirkt zunächst kompliziert. Nach einer kurzen Einarbeitung können allerdings die wichtigsten Funktionen der Datenverwaltung einfach ausgeführt werden, da diese auch anhand von frei konfigurierbaren Buttons bedient werden können. Ist diese Eingewöhnungsphase einmal beim Nutzer überwunden und der Umgang mit Total Commander in den Grundzügen ausreichend bekannt, so kann dieser mit Sicherheit auch im Unterricht (Sek. I) eingesetzt werden. Die Bedeutsamkeit einer korrekten Datenverwaltung und der Einsatz einer entsprechenden Software kann nicht früh genug in der Schule (z.B. Informatikunterricht) eingeführt werden. Gerade mit der Medienlandschaft und der damit zusammenhängenden Informations- und Datenflut muss die heutige Schülerschaft zumindest auf der Benutzerebene fertig werden.

Videotutorial: Nutzung des Total Commander

Der folgende Screencast zeigt die Benutzeroberfläche und die Bedienung der elementaren Funktionen des Total Commanders. Demnach kann an dieser Stelle keine Vollständigkeit bezüglich der Darstellung der Funktionen gewährleistet werden, da dies hier den Rahmen sprengen würde.

Zu Beginn wird im Screencast eine kurze Powerpoint-Präsentation gezeigt, welche das Programm Total Commander kurz einführt. Anschließend werden in einzelnen Sequenzen die verschieden Funktionen und deren Bedienung dargelegt. Umrissen wird der gesamte Screencast durch Einspieler (Bilder, Cartoons etc.), welche einen Bezug zwischen den Funktionen des Total Commanders mit bestimmten Situationen der LehrerInnen im Alltag herstellen.

Folgende Details/Funktionen werden gezeigt:

Benutzeroberfläche des Total Commander

Die zunächst kompliziert erscheinende Benutzeroberfläche wird vorgestellt. Im Gegensatz zum Windows-Explorer verfügt die Benutzeroberfläche über zwei Fenster, die jeweils die gleichen oder verschiedenen Ordner mit ihren separaten Verzeichnisbäumen anzeigen. Dateien können hier beliebig hin- und her geschoben werden. Weiterhin wird gezeigt, wie die Ansichten der Dateien verändert werden können und welche wichtigen Reiter existieren.

Grundfunktionen des Total Commander

Die wichtigsten Grundfunktionen der Dateiverwaltung (Kopieren, Bearbeiten, Anzeigen, Verschieben, Umbenennen, neue Ordner erstellen etc.) müssen nicht unbedingt über die Reiter ausgeführt werden. Hierfür bietet der Total Commander diverse Buttons an, die direkt angeklickt werden können.

die Archivierfunktion des integrierten Packprogramm

Zu große Datenpakete für E-Mail-Anhänge, eine zu geringe Speicherkapazität bzw. zu große Datenmengen im Laufwerk stellen ein weiteres Problem der Datenverwaltung dar. Die Funktion des Implementierten Packens und Entpackens unterstützt den Benutzer, die Datenmengen entsprechend kleiner zu verpacken und zu entpacken.

Suchfunktion

Häufig ist man auf der Suche nach einer ganz bestimmten Datei. Doch im „Dateidschungel“ hat man völlig den Überblick verloren und man opfert viel Zeit, da man eventuell ganze Verzeichnisbäume absuchen muss. Die Suchfunktion des Total Commanders unterstützt die Suche. Die Suche beschränkt sich hierbei nicht nur auf Dateinamen, sondern auch – wenn unterstützt – auf dem Dateiinhalt.

Speicherbedarf und Größe von Ordnern und Dateien ermitteln

Hier wird erläutert, wie vor der Datentransferierung zwischen zwei Verzeichnissen die Speicherkapazität ermittelt werden kann, damit nicht nur teilweise Dateien transferiert werden, falls zu wenig Speicherplatz im Zielverzeichnis vorhanden ist.

mehrere Dateien umbenennen

Sehr einfach ist die Umbenennung mehrerer Dateien. An einem Beispiel wird gezeigt, wie mehrere Dateien gleichzeitig mit unterschiedlichen Erweiterungen (Name, Datum, Nummer etc.) umbenannt werden können.

Dateien synchronisieren mit dem Totalcommander

Wichtig im Beruf des Lehrers ist ebenfalls die Datensicherung auf externen Laufwerken, d.h. ein Laufwerk auf dem Computer wird z.B. auf eine externe Festplatte oder ein NAS kopiert. Damit bei jeder neuen Sicherung nicht ständig alles kopiert oder überschrieben werden muss, hilft die Funktion der Synchronisierung dabei.

Gastautoren: Pattrick Henning und Richmond von Gagern

Weiterführende Links und Materialien

Schlagworte: ,

Ein Kommentar auf "Videotutorial: Erste Schritte im Total Commander – Dateiverwaltung für Fortgeschrittene"

  1. Bernhard Hetzel sagt:

    Hallo,

    gibt es zum Programm Total Commander ein Buch für die Anwendungen. Also Erläuterungen über
    für was und wie man das Programm verwenden kann. Wäre dies im Kaufpreis des Programmes
    enthalten und wenn nicht gibt es ein gutes Buch hierzu und wo kann man es bekommen.

    Bernhard Hetzel

Schreibe einen Kommentar