Beiträge zum Stichwort ‘ User-generated-content ’

Einführungsartikel: Blogs in Schule und Unterricht nutzen

2. Juli 2011 | Von

Der Begriff Blog ist die Kurzform von Web-Log. Das Wort Blog stellt eine Wortkreuzung aus den Begriffen World Wide Web und Log(-Buch) dar. Ein Blog, der kostenlos ist, ist ein in der Regel öffentlich zugängliches Web-Journal. Den Autor dieses Journals bezeichnet man als Blogger, seine Schreibtätigkeit auf der Website als bloggen. Der Artikel nennt einige Links welche einen ersten Einblick in die Möglichkeiten der schulischen Nutzung von Blogs gibt.



Internetbeschwerdestellen im Vergleich – Beschwerdemanagement bei der FSM

13. September 2009 | Von

Im Internet finden sich auch immer wieder Verstöße gegen geltende Gesetze. So gelangen Kinder und Jugendliche mitunter schnell an jugendgefährdende Inhalte. Darum soll und muss es Instanzen geben, die das Internet auf mögliche Verstöße kontrollieren und entsprechende Maßnahmen einleiten. Jeder Internetnutzer hat die Möglichkeit bei Verstößen Beschwerde einzureichen. Wie das geht und wie die Erfolgsaussichten sind, wird im Artikel „Internetbeschwerdestellen im Vergleich: FSM“ nachgegangen, indem eine Anlaufstelle vorgestellt wird.



Lehrer in der Blogosphäre : Tendenzen bei Lehrerblogs

8. September 2009 | Von

Die Blogosphäre wächst und gedeiht.
Auch Lehrer tummeln sich in ihr und hinterlassen ihre Beiträge in entsprechenden Blogs, von denen manche bereits mit dem Lehrerblog-Award ausgezeichnet wurden. Schnell lassen sich zwei Tendenzen beim Gebrauch ausfindig machen: Die einen nutzen den Blog als Ventil für aufgestaute Gefühle, den anderen dient er als Tauschbörse und Ideenfundgrube hinsichtlich Abwechslung bei der Gestaltung ihres Schulalltags.
Aber welche Rolle spielen diese Blogs in der ersten Phase der Lehrerausbildung? Dieser Frage soll unter anderem auch in einem Interview mit einem Lehrerblogger auf den Grund gegangen werden.
Aber welche Rolle spielen diese Blogs in der ersten Phase der Lehrerausbildung? Dieser Frage soll unter anderem auch in einem Interview mit einem Lehrerblogger auf den Grund gegangen werden.



Meinungsfreiheit versus Persönlichkeitsrecht – Überlegungen zu www.spickmich.de und www.schulradar.de

25. August 2009 | Von

Mit der Einführung von www.spickmich.de und www.schulradar.de werden Schulen und LehrerInnen mit einer neuen, ihnen bis dato unbekannten Dimension konfrontiert – einer Leistungsbewertung ihrer Tätigkeit und ihres Arbeitsplatzes durch „Kunden“, ihren Schülern und Eltern. In den o.g. Portalen können Lehrer und Schulen anonym nach bestimmten Kriterien im Internet bewertet werden und erhalten entsprechend dem schulischen Notenspiegel eine „Schulnote“. Mittlerweile befassen sich sogar Gerichte mit dieser Problematik. Dieser rechtlichen Debatte widmet sich die Ausarbeitung.



Teachertube.com – Videos für Unterricht, Lehrer und Schüler?

18. Februar 2009 | Von

Lehrer die mit Hilfe eines Raps einen Sachverhalt erklären wollen – so etwas findet man in der Schule wohl eher nicht. Teachertube jedoch bietet viel Unerwartetes. Und viel Nützliches.



Internetbeschwerdestelle „jugendschutz.net“ – verbotene Inhalte melden!

12. Dezember 2008 | Von

Die Nutzung des Internets ist aus dem heutigen Alltag kaum mehr wegzudenken. Es zählt mittlerweile zu den wichtigsten Kommunikationsmedien, unterstützt und entlastet den Arbeitsalltag und ist in fast jedem Privathaushalt zu finden. Jedoch sollte mit dem Umgang des Internets auch beachtet werden, dass sich hier Inhalte erschließen, welche im herkömmlichen Fernsehen nie vorzufinden wären. Viele

[weiterlesen …]



deutschsprachige Internetbeschwerdestellen: Kämpfer für ein sauberes Internet

12. November 2008 | Von

In dem Artikel werden kurz die vier deutschsprachigen Internetbeschwerdestellen vorgestellt.Diese sind Ansprechpartner für den juristischen Laien, hat dieser illegalen oder jugendgefährdene Inhalten im www gefunden und möchte gegen diese vorgehen.



Fernsehfeature Report Mainz: Youtube – Hass frei Haus.

29. August 2007 | Von

Mal wieder einer sehr interessante Reportage auf Youtube, der Report Mainz hatte ja schon in der Vergangenheit oft einen guten Riecher!

Diesmal geht es um die Nazipropaganda auf Youtube die immer wieder überall zu finden ist.

„Youtube das Massenmedium der Neonazis“



OLG Köln: Lehrerbenotung auf spickmich.de ist freie Meinungsäußerung

27. Juli 2007 | Von

Auch das Oberlandesgericht Köln sieht keinen Rechtsbruch in den Lehrerbenotungen auf dem Schülernetzwerk Spickmich.de, wie es seitens dessen Betreibern heißt. Die von einer Lehrerin aus Nordrhein-Westfalen angestrengte einstweilige Verfügung gegen die Benotung ihrer Person könnte damit endgültig gescheitert sein.