Beiträge zum Stichwort ‘ socialinternet ’

Wikis in Schule und Unterricht einsetzen: mehr als „nur Onlinelexikon Wikipedia“

18. Oktober 2012 | Von

Im Zuge des verbreiteten Einsatzes digitaler Medien im Schulunterricht nimmt insbesondere das Internet einen immer höheren Stellenwert ein. Social Web, Web 2.0 und Wikipedia sind Schlagworte, die immer wieder fallen. Aber nicht nur als Recherche-Instrument kann das Internet sinnvolle Dienste leisten, sondern auch als gemeinschaftlich nutzbare Arbeitsumgebung. Einer der „Klassiker“ unter den kollaborativen Arbeitsformen ist das Erstellen eines Wikis.



Videotutorial/ Methodenwerkstatt: Erstellen einer Wiki Werkstatt zum Thema Soziale Netze mit dem ZUM Wiki

2. März 2011 | Von

Viele Schülerinnen und Schüler bewegen sich heute wie selbstverständlich im Internet. Dabei verbringen sie viel Zeit in sozialen Netzwerken wie SchülerVZ. Neben den vielen Möglichkeiten im Internet kommt es jedoch häufig zu Cyber-Mobbing oder der Veröffentlichung von Daten, Bildern und Videos, die nicht für jedermann bestimmt sind. Daher müssen die Jugendlichen im Unterricht über Datenschutz im Internet aufgeklärt werden. Diese Videoanleitung zeigt, wie eine solche Sensibilisierung durch kollaborative Schreibprozesse auf einer Internetplattform der Zentrale für Unterrichtsmedien erfolgen kann.



Videotutorial: Das Prinzip Tagging – erklärt am Beispiel von Unterrichtslinks mit Mr Wong

31. Oktober 2010 | Von

Das Internet hat nicht nur unsere Informationsbeschaffung, sondern auch neue Möglichkeiten der Schaffung von Ordnung und Strukturen zur Abbildung von Wissensressourcen geschafft. Ein Beispiel bieten hier sog. Social Bookmark Services. Diese bieten die Möglichkeit interessante Webseiten und Wissensquellen online zu speichern, sich mit gleichgesinnten Internet-Usern zu Expertengruppen zusammenzuschließen und diese Quellen untereinander auszutauschen.



Videotutorial: mit ELGG eine eigene Social Community zusammenklicken

29. Juli 2010 | Von

Ohne Communitys wie Facebook und SchuelerVZ oder auch StudiVZ ist das Internet heute für jüngere Menschen kaum vorstellbar. Zwar werden diese Portale meist in der Freizeit und zum Spaß genutzt, jedoch sollte man ihr Potential nicht unterschätzen. Mit der Open Source Social Networking and Social Publishing Plattform Elgg, die in diesem Screencast in ihren Grundfunktionen vorgestellt wird, ist es möglich, eine eigene lebendig kommunizierende Community im Netz hochzuziehen. Da die Software Elgg Open Source ist und beständig weiter entwickelt wird, ist so eine eigene Installation für Schulen möglich. Der Screencast zeigt wie in Elgg die Seite für eine fiktive Schule erstellt wird.



Filmsammlung zum Thema Datenschutz, informationelle Selbstbestimmung und Vorratsdatenspeicherung

22. Februar 2010 | Von

Frontal21: Intimes im Internet Filmfeature: Der Drang zur Selbstdarstellung: Insbesondere junge Menschen geben im Internet oftmals freiwillig intimes von sich selbst preis … Doch: auch ein gelöschtes Bild bei Facebook oder anderen Anbietern kann weiter leben… httpv://www.youtube.com/watch?v=NYo8Iw-yOm0  Du bist Terrorist Kurzfeature zum Thema Vorratsdatenspeicherung von Design Studenten Alexander Lehman. Der Film ist für einen Preis

[weiterlesen …]



Wofür sind Wikis nützlich? Videoclips zum Thema

1. November 2009 | Von

Was ist ein Wiki? Erst mal ein Trendwort. In der Filmschau mit Dokumentar-Videos von Youtube und anderen Videobörsen wird anhand von Beispielen gezeigt wofür sich Wikis eignen und wie in diesen thematisch kommuniziert wird.



Wozu ist ein Blog gut? Videoclips erklären was ein Blog ist

10. Oktober 2009 | Von

Was ist eigentlich ein Blog?
Ein Blog ist eine Seite, die häufig akualisierte und neue Einträge enthält, die meist chronologisch angezeigt werden. In den hier zusammen gestellten Videoclips wird anhand von Beispielen noch mal erklärt wie ein Blog funktioniert und wofür sich Blogs eignen.



Meinungsfreiheit versus Persönlichkeitsrecht – Überlegungen zu www.spickmich.de und www.schulradar.de

25. August 2009 | Von

Mit der Einführung von www.spickmich.de und www.schulradar.de werden Schulen und LehrerInnen mit einer neuen, ihnen bis dato unbekannten Dimension konfrontiert – einer Leistungsbewertung ihrer Tätigkeit und ihres Arbeitsplatzes durch „Kunden“, ihren Schülern und Eltern. In den o.g. Portalen können Lehrer und Schulen anonym nach bestimmten Kriterien im Internet bewertet werden und erhalten entsprechend dem schulischen Notenspiegel eine „Schulnote“. Mittlerweile befassen sich sogar Gerichte mit dieser Problematik. Dieser rechtlichen Debatte widmet sich die Ausarbeitung.



Teachertube.com – Videos für Unterricht, Lehrer und Schüler?

18. Februar 2009 | Von

Lehrer die mit Hilfe eines Raps einen Sachverhalt erklären wollen – so etwas findet man in der Schule wohl eher nicht. Teachertube jedoch bietet viel Unerwartetes. Und viel Nützliches.



Jugendkultur kurzlebig in den Medien : die „Visus“ – Japans treuste Fans im Internet

24. Januar 2009 | Von

Visual Kei im Selbstverständnis: wir sind nicht Emos! Jugendliche möchten in ihrer Identität wahr genommen werden. Und dazu gehört in dieser Lebensphase  für den Einzelnen oftmals, Teil einer Jugendmode oder eines popkulturellen Settings zu sein. Visual Kei Fans oder auch Visus (Kurzform) ähneln zwar äußerlich den Emos, unterscheiden sich aber in ihrer Begeisterung für japanische

[weiterlesen …]