Beiträge zum Stichwort ‘ Jugendmedienschutz ’

Praxisanregung: Theodizee mit Videoclips thematisieren im Religionsunterricht

16. Oktober 2011 | Von

In dem Artikel soll die Videoplattform Youtube mit seiner Vielfältigen Videoauswahl als zentraler Impuls eines Themenblocks des Fachs katholische Theologie vorgestellt werden: Ziel ist es eine Synthese aus sinnhaften und für den modernen Schüler von heute anregenden Themeneinstieg zu schaffen.
Als Beispiele sollen die beiden folgenden im www frei zugänglichen Videoclips dienen:
Musikvideoclip zu „Deine Schuld“ – die Ärzte
der mehrfach prämierte Kurzfilm „Spin“ vom Regisseur Jamin Winans



Videotutorial/ Methodenwerkstatt: Erstellen einer Wiki Werkstatt zum Thema Soziale Netze mit dem ZUM Wiki

2. März 2011 | Von

Viele Schülerinnen und Schüler bewegen sich heute wie selbstverständlich im Internet. Dabei verbringen sie viel Zeit in sozialen Netzwerken wie SchülerVZ. Neben den vielen Möglichkeiten im Internet kommt es jedoch häufig zu Cyber-Mobbing oder der Veröffentlichung von Daten, Bildern und Videos, die nicht für jedermann bestimmt sind. Daher müssen die Jugendlichen im Unterricht über Datenschutz im Internet aufgeklärt werden. Diese Videoanleitung zeigt, wie eine solche Sensibilisierung durch kollaborative Schreibprozesse auf einer Internetplattform der Zentrale für Unterrichtsmedien erfolgen kann.



Internetbeschwerdestellen im Vergleich – Beschwerdemanagement bei der FSM

13. September 2009 | Von

Im Internet finden sich auch immer wieder Verstöße gegen geltende Gesetze. So gelangen Kinder und Jugendliche mitunter schnell an jugendgefährdende Inhalte. Darum soll und muss es Instanzen geben, die das Internet auf mögliche Verstöße kontrollieren und entsprechende Maßnahmen einleiten. Jeder Internetnutzer hat die Möglichkeit bei Verstößen Beschwerde einzureichen. Wie das geht und wie die Erfolgsaussichten sind, wird im Artikel „Internetbeschwerdestellen im Vergleich: FSM“ nachgegangen, indem eine Anlaufstelle vorgestellt wird.



FragFinn.de – ein geschütztes, ein „sicheres“ Internet für Kinder?

15. März 2009 | Von

Fragfinn benutzt eine Software mit Whitelist welche verhindert, dass Kinder auf unerwünschte Seiten gelangen. Die Autorin versucht die Software und das dem Fragfinn.de Portal zugrunde liegende Konzept auf die Eignung für den schulischen Alltag zu testen.



Suchmaschinen für Kinder und Grundschule im Vergleich

18. Februar 2009 | Von

In dem Artikel werden folgende Kindersuchmaschinen und -portale kurz vorgestellt:

* www.blindekuh.de
* www.helles-köpfchen.de
* www.milkmoon.de
* www.trampeltier.de
* www.fragfinn.de

Unter diesen werden zwei Favoriten ausgewählt, die besonders gut geeignet scheinen um mit Grundschülern die ersten Schritte im Internet zu wagen.



Internetbeschwerdestelle „jugendschutz.net“ – verbotene Inhalte melden!

12. Dezember 2008 | Von

Die Nutzung des Internets ist aus dem heutigen Alltag kaum mehr wegzudenken. Es zählt mittlerweile zu den wichtigsten Kommunikationsmedien, unterstützt und entlastet den Arbeitsalltag und ist in fast jedem Privathaushalt zu finden. Jedoch sollte mit dem Umgang des Internets auch beachtet werden, dass sich hier Inhalte erschließen, welche im herkömmlichen Fernsehen nie vorzufinden wären. Viele

[weiterlesen …]



deutschsprachige Internetbeschwerdestellen: Kämpfer für ein sauberes Internet

12. November 2008 | Von

In dem Artikel werden kurz die vier deutschsprachigen Internetbeschwerdestellen vorgestellt.Diese sind Ansprechpartner für den juristischen Laien, hat dieser illegalen oder jugendgefährdene Inhalten im www gefunden und möchte gegen diese vorgehen.



Jugendmedienschutz 2.0 – anregendes Fernsehfeature des WDR auf Youtube

10. August 2008 | Von

Ein interessanter Kurzfilm welcher schlaglichtartig die Potentiale und auch Risiken neuer Medien im Kinderzimmer aufzeigt. Interessant und kurzweilig, Länge ca. 5 Minuten.



Wo ist Klaus? Teaser der Initiative klicksafe.de

21. Januar 2008 | Von

Der unten stehende Film wurde in mehrere Sprachen übersetzt und ist international bekannt. In der deutschen Sprachvariante geht es um den kleinen Jungen Klaus. Dieser hängt in seinem Zimmer vor dem PC und kommt in Kontakt mit dubiosen Inhalten. Nach und nach klingeln die Stellvertreter der medialen Angebote an der Tür… Die Mutter ist grenzwertig

[weiterlesen …]



Fernsehfeature Report Mainz: Youtube – Hass frei Haus.

29. August 2007 | Von

Mal wieder einer sehr interessante Reportage auf Youtube, der Report Mainz hatte ja schon in der Vergangenheit oft einen guten Riecher!

Diesmal geht es um die Nazipropaganda auf Youtube die immer wieder überall zu finden ist.

„Youtube das Massenmedium der Neonazis“