Videotutorial: Microsoft Photo Story 3 – multimediale Bildergeschichten erstellen

29. August 2010 | Von | Kategorie: Medien kreativ

Photostories aus Bildern, Fotos und Ton erstellen mit Microsoft Photostory 3

Mit der Freeware Microsoft Photo Story 3 (XP, Vista, Windows 7) hat der Nutzer die Möglichkeit, aus digitalen Bildern eine Diashow zu erstellen.

Ein integrierter Assistent erleichtert die Bedienung, indem er durch die wichtigsten Schritte führt. Diese Software lässt sich gut im Unterricht einsetzen, da sie leicht verständlich ist und sich somit auch von Kindern gut bedienen lässt.

Das Unterrichtsbeispielprojekt: Klassenausflug in den Zo

So werden in dem im Screencast zu sehenden Beispielprojekt mit Hilfe von Photo Story 3 ausgewählte Bilder eines Klassenausflugs in den Zoo zu einem kleinen Video zusammengestellt.
Die digitalen Bilder können mit Hilfe der Software direkt bearbeitet werden. (z.B. Schwarze Ränder entfernen, Titel hinzufügen, beschriften, drehen, ausschneiden, Effekte hinzufügen, rote Augen retuschieren etc.)

Ist an dem Rechner auf welchem Photostory installiert ist ein Mikrofon angeschlossen, so kann zu dem jeweiligen Bild auch eine Erzählung aufgenommen werden.
Diese wird dann in die Diashow mit eingebunden. Des Weiteren ist es möglich einzelnen Bildern oder Bildersequenzen eine beliebige Hintergrundmusik zuzuordnen.

Leider (noch) kein Upload zu Youtube, aber vielfältige Exportmöglichkeiten

Sind alle Bilder in Photostory bearbeitet, wird eine Videodatei im WMV-Format erstellt. Diese fertige Diashow lässt sich dann auf dem Computer betrachten, als E-Mail verschicken, auf mobile Geräte (z.B. Handy oder USB-Stick) exportieren oder auch mit einem Brennprogramm als Video-CD auf CD/DVD brennen.

Fazit für die Verwendungsmöglichkeiten in Unterricht und Schule:

Die Software bietet in der Schule eine gute Möglichkeit Projekte, Klassenfahrten, Schulfeste, Unterrichtseinheiten, Schulausflüge und vieles mehr digital zu verewigen. Durch die einfache Anwendung ist Photo Story für Schülerinnen und Schüler gut geeignet: sie können selber mit dieser Software ihre Impressionen festhalten oder auch eigene digitale Bilderbücher (mit gesprochenem Text) erstellen.

Sollen noch umfangreichere Überarbeitungen bei der Photostory vorgenommen werden, so bietet es sich an die Präsentation direkt mit einem Videoschnittprogramm zu komponieren. Der Vorteil liegt bei diesen auch darin dass aus derartigen Programmen der Upload auf populäre Videobörsen in der Regel leicht möglich ist. Ein Einstieg wäre hier der kostenlose mit Windows oft mitgelieferte Windows Movie Maker (siehe Kurzvorstellung eines Photostory Videoprojektes mit dem Windows Movie Maker

 

Gastscreencasterin: Isabel Grewe

Weiterführende Links und Materialien

Schlagworte: , ,

2 Kommentare auf "Videotutorial: Microsoft Photo Story 3 – multimediale Bildergeschichten erstellen"

  1. […] Artikel auf MK zu Microsoft Photostory: Programm mit welchem aus Bildern und Sounds selbst Videoclips kreiert werden k… […]

  2. […] Ein Tutorial zu Microsoft Photo Story auf Medienkindheit.de […]

Schreibe einen Kommentar