Videoanleitung: Antolin – die kostenpflichtige Online Leseförderung des Schroedel Verlages

9. Mai 2010 | Von | Kategorie: Elearning und Edutainment, Lernsoftware

antolin4Lesen und Neue Medien

Deutsche Schülerinnen und Schüler liegen im internationalen Vergleich im Bereich des Lesens auf den hinteren Plätzen. Sie haben nicht nur große Schwierigkeiten mit dem sinnentnehmenden Lesen, sondern sind auch oft nur schwer davon zu begeistern ein Buch zu lesen. Im Leben der Kinder und Jugendlichen haben Bücher neben Computer und Fernseher scheinbar keine große Bedeutung mehr.

Im Screencast wird eine Website vorgestellt, welche eine Möglichkeit bietet das alte und das neue Medium zu verknüpfen und Schüler zum Lesen zu motivieren. Das Programm nennt sich Antolin und ist eine Online-Leseförderung, die unter der Internet-Adresse www.antolin.de zu finden ist.

Was bietet die Seite www.antolin.de?

Antolin ist eine vor allem an Grundschulen sehr beliebte Online-Leseförderung, die vom Schroedel-Verlag angeboten wird. Antolin.de basiert auf einem kostenpflichtigen Jahresabo und wird inzwischen von anderen Websites imitiert.

Der Schroedel Verlag betrachtet sein Antolin Programm als „innovatives Portal zur Leseförderung von der ersten bis zur zehnten Klasse“.

Das Programm basiert auf dem Prinzip, dass Kinder ein Buch lesen und online auf Antolin einfache interaktive Quizfragen zum Buch beantworten. Auf diese Weise fördert Antolin das sinnentnehmende Lesen und motiviert die Schülerinnen und Schüler sich mit den Inhalten der gelesenen Werke auseinander zu setzen.

Die Kosten für ein Jahres-Klassenabo liegen bei 35€. Möchte eine ganze Schule Antolin.de für ein Jahr lang nutzen, so fallen 169€ an Kosten an.

SCREENCASTINHALT / GEFILMTE SEQUENZEN:

Sequenz 1 : Das Lehrerkonto in Antolin

Das Programm bietet eine sehr übersichtliche und doch vielfältige Benutzeroberfläche für den Lehrer. Dieser kann auf seiner persönlichen „Mein Antolin“-Seite Klassen anlegen und diese verwalten.

Über einen intuitiven Dialog kann der Lehrer auf Antolin direkt Klassenlisten mit Namen und Geschlecht seiner Schüler anlegen. Verfügt die Schule über einen entsprechenden Schulaccount und wird Antolin bereits genutzt, so kann der Lehrer auch zum Schuljahreswechsel die Schülerprofile von dem abgebenden Kollegen übernehmen und so auf schnelle Weise Einblick in den individuellen Lernstand seiner neuen Schüler erhalten. Übersichtlich wird jede Klasse mit den einzelnen Schülern angezeigt.

Des Weiteren hat die Lehrkraft die Möglichkeit über die Postbox-Funktion des Antolin Portals auf schnelle Weise den einzelnen Schülern Hinweise, Tipps, Nachfragen und Lob zu übermitteln ohne seine private Emailadresse nutzen zu müssen. Die Schüler können wiederum der Lehrkraft über die interne Mail antworten.

Über die Suchfunktion kann der Lehrer über verschiedene Suchmasken Bücher mit Informationen finden und sich vorab die dazugehörigen Quizzes anschauen.

Es besteht die Möglichkeit für die Lehrkraft Leselisten anzulegen und vorzuhalten, welche Bücher beinhalten, welche die Schüler innerhalb eines gewissen Zeitraumes lesen müssen.

Sequenz 2: Das Schülerkonto in Antolin

Nachdem jeder Schüler vom Lehrer seinen Benutzernamen und sein Passwort erhalten hat, kann sich dieser eigenständig bei Antolin einloggen.

Die persönliche Startseite des Schülers ähnelt der der Lehrerseite sehr. Von hier kann sich der Schüler bspw. aus der Pflichtliste ein Buch wählen, dass er bereits gelesen hat und zu diesem Fragen beantworten. Für jede richtig beantwortete Frage erhält der Schüler vier Punkte und für jede falsch beantwortete Frage, werden ihm vier Punkte abgezogen.

Der Schüler bekommt nach jedem Quiz seine erreichte Punktzahl mitgeteilt. Die Punktezahlen werden zentral gespeichert und ermöglichen dem Schüler sich mit Klassenkameraden oder auch anderen Schülern der Schule zu vergleichen.

Sequenz 3: Leistungsüberprüfung und Leistungsauswertung in Antolin

Der Lehrer hat jederzeit die Möglichkeit, die Leistungen und Leseentwicklung seiner Schüler einzusehen. Dazu dienen ihm verschiedene Auswertungssysteme. So kann der Lehrer sich eine pdf-Datei Datei seiner Klasse anschauen und ausdrucken, in der folgende Informationen vermerkt sind:

• die Anzahl der gelesenen Bücher jedes einzelnen Schülers

• die durchschnittliche Schwierigkeitsstufe der gelesenen Bücher

• die durchschnittliche Leseleistung

• die erreichte Gesamtpunktzahl
Neben diesem Gesamtüberblick hat der Lehrer auch die Möglichkeit sich direkt auf der Antolin-Seite verschiedene Statistiken und Auswertungen anzuschauen.

Als Motivation für die Schüler und zur Einbindung in den Unterricht können Lob-Urkunden für jedes einzelne Kind ausgedruckt werden, auf denen die erreichten Punkte vermerkt sind.

Sequenz 4: Vor- und Nachteile der Online-Leseförderung Antolin

Bei der Antolin Online-Leseförderung handelt es sich um ein sehr hilfreiches und gut aufgebautes Programm um die Lesefähigkeiten von Schülern zu fördern und zu fordern. Das Programm ist klar und logisch strukturiert und bietet sowohl für den Lehrer als auch für den Schüler viele Möglichkeiten. Ein Nachteil ist allerdings, dass es sich um ein kostenpflichtiges Programm handelt.

Mit 20.000 eingestellten Büchern verfügt Antolin jedoch über eine sehr große Datenbank und wird auch ständig erweitert. Die Lehrkraft hat durch die verschiedenen Leistungsüberprüfungsoptionen die Möglichkeit einen weiteren Einblick über die Leseentwicklung der Schüler zu bekommen. Auch wenn dieser oberflächlich ist, so kann das Programm dank der ausführlichen Protokollierungsfunktion auch als ein Teil zu einem Diagnostikinventar im Bereich des Sinn entnehmenden genauen Lesens betrachtet werden.

Gastscreencasterin: Felicitas Löffler

Weiterführende Links und Materialien

Der Lehrer hat jederzeit die Möglichkeit, die Leistungen und Leseentwicklung seiner Schüler einzusehen. Dazu dienen ihm verschiedene Auswertungssysteme. So kann der Lehrer sich eine pdf-Datei Datei seiner Klasse anschauen und ausdrucken, in der folgende Informationen vermerkt sind:

· die Anzahl der gelesenen Bücher jedes einzelnen Schülers

· die durchschnittliche Schwierigkeitsstufe der gelesenen Bücher

· die durchschnittliche Leseleistung

· die erreichte Gesamtpunktzahl

Neben diesem Gesamtüberblick hat der Lehrer auch die Möglichkeit sich direkt auf der Antolin-Seite verschiedene Statistiken und Auswertungen anzuschauen.

Als Motivation für die Schüler und zur Einbindung in den Unterricht können Lob-Urkunden für jedes einzelne Kind ausgedruckt werden, auf denen die erreichten Punkte vermerkt sind.

Schlagworte: , , ,

Ein Kommentar auf "Videoanleitung: Antolin – die kostenpflichtige Online Leseförderung des Schroedel Verlages"

  1. Melodie sagt:

    hallo ich möchte meinen buch in einem Quiz beantworten

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.