Screencast: Tuxtype – Übungsspiele 10 Finger Schreiben für Kinder

13. Dezember 2009 | Von | Kategorie: Elearning und Edutainment, Lernsoftware

TUX TYPE : 10 Finger Schreiben für Kinder

Überblick:

Das Programm bietet einfache bis mittelschwere Fingerübungen zur Benutzung der Tastatur an. Der Benutzer kann dabei zwischen Fischregen und Kometenabwehr (bei denen kurze bis mittellange Wörter eingefangen bzw. abgeschossen werden müssen) und einer Fingerübung wählen, bei der Buchstaben vorgegeben werden, die eingetippt werden sollen.

Für welche Altersgruppe ist das Programm geeignet?

Kinder ab ca. fünf Jahren

Voraussetzungen für das Benutzen des Programms:

Kenntnis über die Buchstaben des Alphabets der jeweiligen Sprache

Einsatzmöglichkeiten in der Schule:

Das Programm ist in der Grundschule einsetzbar. Es eignet sich für die Verbesserung der Fähigkeit, Buchstaben und Wörter zu lesen und zum Erlernen der Tastatur.

Besonderheiten der Schreibmaschinenübungen in Tux Type:

  • Das Programm liefert Übungen zum Tippen mit der Tastatur, allerdings ohne beispielsweise eine ergonomische Einführung für das Tippen mit zehn Fingern zu geben. In der Fingerübung wird lediglich angezeigt, welcher Finger für den jeweiligen Buchstaben benutzt werden sollte, allerdings nicht, wie die Hand dabei auf der Tastatur liegen soll. Hier braucht es eine Einweisung durch den Betreuer / Lehrer.
  • Es kann zwischen 15 verschiedenen Sprachen gewählt werden.
  • Insgesamt ist das Programm zwar kindgerecht, bietet aber teilweise  nicht so viel Abwechslung wie vergleichbare kommerzielle Programme, wie beispielsweise die Software TippKönigin.

Weiterführende Links:

Schlagworte: , , , ,

2 Kommentare auf "Screencast: Tuxtype – Übungsspiele 10 Finger Schreiben für Kinder"

  1. Andrea sagt:

    Ganz nett, aber machen sich Kinder wirklich die Mühe?

  2. Freya Petereit sagt:

    Klingt interessant, würde es gerne mit meinem Sohn (10 Jahre) ausprobieren! Vieleicht kann man soder Legstenie von ihm eine zusätliche Hilfestellung geben.

Schreibe einen Kommentar