Videotutorial: Kurzvorstellung E-Learning Management System „ILIAS“

18. September 2011 | Von | Kategorie: Lernmanagementsysteme

E-Learning mit LMS in Schule und Unterricht : „Trendthema“ Blended Learning

Learningmanagment-Systeme (LMS) erfreuen sich an Hochschulen und in Unternehmen immer größerer Beliebtheit. Doch auch immer mehr Schulen setzen auf solche Online Lernplattformen, da sie den Vorteil bieten, dass das Lernen weiteren Einzug in ein Medium findet, dass die Schülerinnen und Schüler tagtäglich benutzen – Das Internet.

Durch die Verbindung der Vorteile von Präsenzveranstaltungen mit denen von E-Learning Elementen (blended learning), wird nicht nur eine weitere Annäherung an die Lebenswelt der Schülerinnern und Schüler erreicht, sondern wird auch den verschiedenen Lerntypen gerecht.

An deutschen Schulen sehr beliebt ist das LMS Moodle welches häufig auf dieser Seite erwähnt und auch kurz vorgestellt wurde.

In diesem Screencast wird die kostenlose open source Software Ilias, die beispielsweise auch bei der Universität zu Köln als Lernplattform verwendet wird.

Warum ILIAS  als Lernmanagementsystem?

Zunächst stellt sich die Frage, was genau ILIAS ist und welche Vorteile seine Nutzung bringt.  ILIAS steht für „Lern-, Informations- und Arbeitskooperations-System“ und wurde an der Universität zu Köln entwickelt. ILIAS  ist ein Learning-Manangement-System (LMS), das heißt, es  dient der Bereitstellung von Lerninhalten und der Organisation von Lernvorgängen, und zwar online. So ist für Bildungseinrichtungen über Ilias die effektivere und strukturiertere Nutzung neuer Medien möglich.

Ein an Hochschulen favorisiertes Konzept welches mit einer Lernplattform wie Ilias gut umsetzbar ist, ist das sogenannte „blended learning“. Darunter versteht man Unterricht, der aus klassischem Präsenzunterricht und aus eigenverantwortlichen Selbstlernphasen , die nicht an die Örtlichkeit Schule gebunden sind, besteht.

ILIAS wird als Open – Source – Software vertrieben und ist somit von Jedem kostenlos zu benutzen und weiterzuentwickeln. Dabei ist ILIAS nicht auf ein bestimmtes didaktisches Modell beschränkt, sondern eröffnet neben der Erstellung und Verfügbarmachung von Lehr- und Lernmaterialien auch Kommunikation, Evaluation, Kooperation und auch Prüfungen.

Obendrein macht es Gruppen- und Projektarbeiten unabhängiger gegenüber Anwesenheitsphasen, da auch mehrere Teilnehmer eines Kurses an einem Projekt arbeiten und sich darüber online austauschen können.

Neben zahlreichen Universitäten (Uni Köln, Uni Düsseldorf) nutzen auch viele Unternehmen (HDI –Gerling, Bayer Vital), sowie die Bundesagentur für Arbeit und die NATO ILIAS als Lernplattform. Insgesamt verfügt ILIAS weltweit über 2500 lizenzierte Referenzinstalationen (Stand: Ende 2009).

ILIAS steht in der neusten Version 4.1.4  (Stand: 13.01.2011) auf der oben genannten Internetseite zum Download bereit.

SCREENCASTABLAUF UND SEQUENZFOLGE: Ilias erste Schritte

Ilias Kurs einrichten und Einstellungen anpassen

In der ersten Sequenz wird gezeigt wie man aus der Sicht eines Administrators einen Kurs in ILIAS anlegt. Die Einrichtung eines solchen erfolgt in wenigen „Klicks“. Des Weiteren wird gezeigt welche Einstellungen für den Standardgebrauch sinnvoll sind und wie der Kurs mit Hilfe eines Passwortes geschützt werden kann.

Strukturierung in Ilias über Ordner / Kategorien  und hinzufügen von Objekten

Mit ILIAS ist es möglich Materialien in zahlreichen Formen innerhalb des Kurses zur Verfügung zu stellen. Damit der Überblick nicht verloren geht, wird in dieser Sequenz gezeigt, wie mit Hilfe von Ordnern der Kurs strukturiert werden kann. Zudem wird dargestellt wie sich in ILIAS Texte, Links, Videos und ganze Wikis hinzufügen lassen.

Interne Kommunikation via Mail in Ilias

Neben der Kommunikation innerhalb von Wikis ermöglicht ILIAS es auch Kursinterne E-Mails zu versenden. Es wird hierbei gezeigt, wie der Kursadministrator E-Mails an die jeweiligen Kursteilnehmer versenden kann und welche Möglichkeiten er hat, mit Hilfe einfacher Einstellungen alle Kursteilnehmer zu erreichen.

Ansicht des Schülers auf das Ilias Kursobjekt

In dieser Sequenz soll die Benutzeroberfläche von Ilias aus der Sicht eines Schülers gezeigt werden. Zuerst wird demonstriert wie der Schüler nach Erhalt der Einladung des Kurses zu verfahren hat, um dem jeweiligen Kurs beizutreten. Zum Abschluss wird in der Sequenz dargestellt, wie die Schülerinnen und Schüler sich im System orientieren und wie sie eingestellte Aufgaben bearbeiten können.

Fazit: Vergleich Moodle, Ilias, Lo-Net – Viele Lernplattformen…

Es gibt viele LMS / Lernplattformen. Ilias ist definitiv eines der funktionsreichsten und bietet sich auch für sehr große Bildungseinrichtungen an.  Es kommt nicht von ungefähr, dass viele Firmen und etliche Universitäten inzwischen Ilias nutzen. In dem Screencast konnten nur einige Funktionsgrundlagen gezeigt werden. Das hier im Screencast gezeigte kann auch mit anderen Lernplattformen umgesetzt werden.

Der Hauptnachteil bei Ilias mag in der für den technisch unversierten Laien aufwändigen Erstinstallation und dem hiermit verbundenen Aufwand liegen. Das Installieren von Ilias in einer kostenlosen Testumgebung wie dem hier vorgestellten XAMPP portable ist möglich und sollte der erste Schritt sein, wenn der Wunsch besteht dieses wirklich ausgereifte LMS zu testen.

Soll im Schulalltag direkt „quick and dirty“ aus dem Stand mit E-Learning losgelegt werden, bieten sich andere kostenlose Lernplattformen an, welche sofort verfügbar sind. Hier sind vor allen Dingen die auf Moodle basierende Moodleschule Installation (Siehe Beitrag: Moodle und Moodleschule: was ist ein LMS) und das System Lo-Net 2 ( Kurzvorstellung: Videotutorial Lo-Net 2 ) zu nennen.

Gastautoren:  Dominik Anzt, Dominik Sladek, Stefan Weber

Weiterführende Links zur Ilias Lernplattform:

Schlagworte: , , , , ,

3 Kommentare auf "Videotutorial: Kurzvorstellung E-Learning Management System „ILIAS“"

  1. Dom sagt:

    …und wie bekommt man Ilias an der Schule?

    Ihr stellt hier in einem anderen Aritkel den Verein Moodle Schule vor, die tun das Hausting ja wohl kostenlos für Moodle anbieten, wenn man als Lehrer das noch nicht in der Schule vorfindet eine solche Lernmanagement Plattform.

    Und Ilias? Ist ja eher an Unis verbreitet wenn man das googled!

  2. admin sagt:

    Hallo,

    ja Ilias ist nach wie vor nicht verbreitet an Schulen.
    Grob gesagt: wer ein WordPress Blog selbst hosten und installieren kann, schafft es auch mit Ilias…
    Das Installations-How To kann man nachempfinden in einer sog. XAMPP Umgebung, so wie es z.b. in diesem Artikel für WordPress gemacht wurde.

    Es braucht ein wenig Zeit, die Bereitsschaft Foren zu lesen und zuletzt natürlich technisches Grundwissen.

    Aber Moodle wäre auf jeden Fall der einfachere Einstieg – einfacher weil es eine große
    deutschsprachige Community mit Schulbackground und viele versierte Schuladmins gibt…

    In Össterreich gibt es einen Verein der Ilias an Schulen holt http://elearning.vobs.at/
    in Deutschland ist hierzu eher nicht so viel zu finden.

  3. […] hier LMS Systeme wie Moodle (beispielsweise über den Träger Schulmoodle zu beziehen), ILIAS (zum Selber installieren) oder aber auch LO-Net 2 (muss nicht installiert […]

Schreibe einen Kommentar