IPv6 unter Vista abschalten.. bei alten Routern sinnvoll?

18. November 2007 | Von | Kategorie: Allgemein

Unter Vista ist ja schon ganz hervorragend IP6 implementiert.

IP 6 ist der Nachfolger zu dem inzwischen schon betagten IP Version 4 (IPv4). Vereinfacht gesagt ist das IP Protokoll für die Kommunikation mit dem Intra/ und Internet zuständig. Aber auch wenn Vista IPv6 an Bord hat, braucht es bei Routernutzung (z.B. mit DSL) einen IPv6-fähigen Router. Die gibt es aber zum Zeitpunkt dieses Artikels kaum…

Hintergrund: warum bald auf IPv6 umgestellt werden wird

Kaum eine Woche vergeht inzwischen, ohne dass nicht eine für die Netzverwaltung zuständige Stelle eindringlich davor warnt, dass dem Internet spätestens 2010, möglicherweise aber schon deutlich früher die IP-Adressen ausgehen. Das bisher verwendete Protokoll IPv4 bietet Raum für etwa vier Milliarden IP-Adressen, die wiederum die Grundlage des Domain Name Systems (DNS) darstellen. Soll das Internet weiter wachsen, reichen diese Adressen bei weitem nicht aus; selbst ein Horten oder ein “

Diebstahl von IPv4-Adresspaketen gilt daher inzwischen als nicht mehr ausgeschlossen. Für Abhilfe soll nun das Nachfolgeprotokoll IPv6 sorgen, das theoretisch 3,4 x 10 hoch 38 verschiedene Adressen erlaubt. Doch derzeit sind auf Seiten der Internet Service Provider als auch der nationalen Regierungen nur wenige Bemühungen zu erkennen, dieses Problem rechtzeitig anzupacken, wobei als Hauptursache wohl die damit verbundenen Kosten als auch fehlende direkte Kompatibilität mit IPv4 zu nennen sind.

Abbildung: weil alte Router es nicht unterstüzen, Abschalten des IPv6-Protokolls unter Vista

Ich habe IPv6 kurzerhand abgeschaltet – nach etlichen Stunden Frickelei und Bastelei – ich glaube es machte mir Probleme.. Es ist auch nicht absehbar, dass jeder ältere Router (>3 Jahre) noch ein Firmwareupdate erhält so dass IPv6 unterstützt wird.

IP6 Unter Vista ausschalten

„The day that the router died“ – das schleichende Routersterben

Derzeit unterstützen nur die wenigsten der älteren Router dieses zukunftsträchtige Protokoll. Es ist strukturbedingt absehbar, dass mit der in den nächsten Jahren anstehenden Umstellung auf IPv6 ein Großteil der derzeitig vorhandenen „Heimrouter“ nicht mehr funktionieren wird. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Netzgeräte mit Wlan oder TP Schnittstelle handelt.

Experten haben schon einen Song geschrieben (!), er heißt „the day that the router died“ ; zu finden unter http://www.secret-wg.org/ (Quelle: http://www.domain-recht.de/)

Es sei noch einmal gesagt, dass ich nur die Vermutung habe, dass die IP6 Unterstützung in einer reinen IP4 Umgebung zu einer verlangsamten Netzkonfiguration beiträgt! In meinem Fall hat sich die Performance/ Stabilität deutlich verbessert.

Wer etwas anderes herausfindet/ hierzu weiß: bitte einen Kommentar schreiben.

Schlagworte:

2 Kommentare auf "IPv6 unter Vista abschalten.. bei alten Routern sinnvoll?"

  1. Felix sagt:

    Ich hab gelesen, dass es noch nicht 100% ausgereift sein und fehlerhaft arbeiten. Ich warte noch ein wenig.

  2. […] weiterf�hrende Links liefern? Warum sollte ein Router unter Vista nicht mehr funktionieren? Wegen IPv6? Oder gibt es andere […]

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.