Über uns

Medienkindheit ist ein Projekt, welches Pädagogen und angehenden Lehrern einen Einblick in die sinnvolle Nutzung der Neuen Medien geben möchte.

Es handelt sich um einem kursbegleitendem Blog, auf welchem in einem teilweise reviewgestützten Verfahren kontinuierlich Beiträge  für die medienpädagogische Schulpraxis veröffentlicht werden.

Die Ausarbeitungen die im Rahmen eines Semesters entstehen sind thematisch in der Regel gestellt – jedoch können bei begründetem Interesse von den Gastautoren auch eigene Themenvorschläge gewählt werden.

Alle Beiträg sind im Umfeld Mediendidaktik und Medienpädagogik zu verorten, allerdings immer mit klarer Praxisausrichtung. Die Beiträge haben bewusst keinen Anspruch auf begriffliche Korrektheit oder fehlerfreie theoretische Verortung –  geliefert werden sollen medienpraktische Anregungen von angehenden Lehrern für Lehrer!

Wer steckt hinter den Beiträgen des WS08?

Studentische Gastautoren:
gruppeDie Beiträge des WS08 wurden von einigen Teilnehmern des Kurses im WS 08 eingereicht. Die Teilnehmer reichten die Ausarbeitungen zu den von der Kursleitung gestellten Themen als Worddatei ein.

Diese wurden oberflächlich durch den Dozenten Korrektur gelesen und von Hand eingepflegt.

Organisation: Daniel und Jakob Konrath

Wer steckt hinter den Beiträgen des SS09?

Studentische Gastautoren:

Aus den Kursen des Sommers 09 wurden im Rahmen der Arbeit am E-Portfolio auch etliche Beiträge für die kursbegleitende Plattform Medienkindheit.de ausgearbeitet.  Die Kursteilnehmer nahmen hier die Rolle von Gastautoren ein.

Die Teilnahme am Kurs wurde weiterhin mit einem anerkannten IT Zertifikat beendet.

Erstmalig wurden einige der Teilnehmer in Kleingruppen in die Planung und Ausarbeitung sogenannter Screencasts eingewiesen. Screencasts sind lehrhafte Bildschirmfilme zu Computersoftware.

Neben der Screencastproduktionen, die in Zweierteams erfolgten bestand auch die Möglichkeit, klassische „journalistische“ Kurzfeatures zu verfassen.

Sämtliche Beiträge wurden auch in diesem Semester vorgegeben und den Teilnehmern zugeteilt: das thematische Spektrum reichte hierbei von pädagogischen Betrachtungen über medienrechtliche Kurzeinführungen bis hin zu den stark praxisbezogenen Anwendungs- Screencasts.

Die akustische Qualität der Screencasts war in diesem Semester recht bescheiden. Wir arbeiten dran…

Organisation: Daniel Konrath

Wer steckt hinter den Beiträgen des WS09/10?

Im WS wurde thematische stärker mit Projekten zum Thema E-Learning gearbeitet.

Es wurden erneut diverse Themen gestellt, welche in einem Videokurzfeature von den angehenden Lehrern vorgestellt werden sollten. Das Verfahren der Ausarbeitung fußt auf starken Instruktionellen Anteilen, neu angeregt wurde in diesem Semester die die Nutzung eines Wikis um die Textrevisionen zu ermöglichen. Favorisiert wird die Plattform Wikispaces.

evisionsgruppe enstanden, welche die Textausarbeitungen der Screencasterteams nach formalen und inhaltlichen Aspekten korrektur liest. Weiterhin gab es in diesem Semester erstmals die Möglichkeit den Schein über die Ausarbeitung eines Lernmoduls mit der beliebten Freeware Autorensoftware HotPotatoes zu erstellen.

Die akustische Qualität der Screencasts des WS konnte sich deutlich verbessern – nicht durch neue Hard- oder Software, sondern durch erhöhte Sensibilisierung der Kursteilnehmer für dieses Problem 🙂

Organisation: Daniel Konrath

.

Auf dieser Seite verwendete Bildquellen

www.freefoto.com
www.freeimages.co.uk
www.imageafter.com
www.pixelquelle.de
www.sxc.hu

.

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.