Elearning und Edutainment

Videokurzvorstellung: Serious Games erklärt anhand von Beispielen

Spiel, Spass und Lerneffekt durch Unterricht erreichen? Mit Serious Games wird genau dies möglich. Serious Games sind PC-Spiele bei denen Schüler sich in Themengebiete einarbeiten, indem sie Rollen übernehmen und Probleme lösen. Durch die hoche Eigenaktivität wird die Motivation gefördert einzelne Aufgaben zu bewältigen und somit Wissens- und Kompetenzzuwachs im gesamten Themengebiet zu erlangen.
In der hier zu sehenden Videoanleitung werden Serious Games vorgestellt, die sich für den direkten oder begleitenden Einsatz im Unterricht anbieten.

Google Text und Tabellen

Heutzutage nehmen der Computer und das Internet einen immer größer werdenden Stellenwert im Lernen und Lehren ein. Ein wichtiger Punkt ist vor allem der Austausch von Informationen und Medien. Hausaufgaben hingegen sind seit jeher bei den Lernern / Schülern unbeliebt.

Um das große Interesse am Internet mit der Notwendigkeit von Lernaufgaben zu verknüpfen, bieten sich für aufgeschlossene Lehrende viele Möglichkeiten. Eine davon ist – wenn man die Datenschutzbedenken einmal beiseite lässt – Google Texte und Tabellen, die in diesem Video vorgestellt werden soll.

Videotutorial: Kurzvorstellung E-Learning Management System „ILIAS“

Learningmanagment-Systeme (LMS) erfreuen sich an Hochschulen und in Unternehmen immer größerer Beliebtheit. Doch auch immer mehr Schulen setzen auf solche Online Lernplattformen, da sie den Vorteil bieten, dass das Lernen weiteren Einzug in ein Medium findet, dass die Schülerinnen und Schüler tagtäglich benutzen – Das Internet. Im Screencast wird eine solche Online – Lernplattform vorgestellt. Es handelt sich um die ILIAS – Software, die unter der Internet – Adresse www.ilias.de erreichbar ist.

Einführungsartikel: Blogs in Schule und Unterricht nutzen

Der Begriff Blog ist die Kurzform von Web-Log. Das Wort Blog stellt eine Wortkreuzung aus den Begriffen World Wide Web und Log(-Buch) dar. Ein Blog, der kostenlos ist, ist ein in der Regel öffentlich zugängliches Web-Journal. Den Autor dieses Journals bezeichnet man als Blogger, seine Schreibtätigkeit auf der Website als bloggen. Der Artikel nennt einige Links welche einen ersten Einblick in die Möglichkeiten der schulischen Nutzung von Blogs gibt.

Grundwissen

Wikis in Schule und Unterricht einsetzen: mehr als „nur Onlinelexikon Wikipedia“

Im Zuge des verbreiteten Einsatzes digitaler Medien im Schulunterricht nimmt insbesondere das Internet einen immer höheren Stellenwert ein. Social Web, Web 2.0 und Wikipedia sind Schlagworte, die immer wieder fallen. Aber nicht nur als Recherche-Instrument kann das Internet sinnvolle Dienste leisten, sondern auch als gemeinschaftlich nutzbare Arbeitsumgebung. Einer der „Klassiker“ unter den kollaborativen Arbeitsformen ist das Erstellen eines Wikis.

Einführungsartikel: Blogs in Schule und Unterricht nutzen

Der Begriff Blog ist die Kurzform von Web-Log. Das Wort Blog stellt eine Wortkreuzung aus den Begriffen World Wide Web und Log(-Buch) dar. Ein Blog, der kostenlos ist, ist ein in der Regel öffentlich zugängliches Web-Journal. Den Autor dieses Journals bezeichnet man als Blogger, seine Schreibtätigkeit auf der Website als bloggen. Der Artikel nennt einige Links welche einen ersten Einblick in die Möglichkeiten der schulischen Nutzung von Blogs gibt.

Medien kreativ

Wikis in Schule und Unterricht einsetzen: mehr als „nur Onlinelexikon Wikipedia“

Im Zuge des verbreiteten Einsatzes digitaler Medien im Schulunterricht nimmt insbesondere das Internet einen immer höheren Stellenwert ein. Social Web, Web 2.0 und Wikipedia sind Schlagworte, die immer wieder fallen. Aber nicht nur als Recherche-Instrument kann das Internet sinnvolle Dienste leisten, sondern auch als gemeinschaftlich nutzbare Arbeitsumgebung. Einer der „Klassiker“ unter den kollaborativen Arbeitsformen ist das Erstellen eines Wikis.

Praxisanregung: Theodizee mit Videoclips thematisieren im Religionsunterricht

In dem Artikel soll die Videoplattform Youtube mit seiner Vielfältigen Videoauswahl als zentraler Impuls eines Themenblocks des Fachs katholische Theologie vorgestellt werden: Ziel ist es eine Synthese aus sinnhaften und für den modernen Schüler von heute anregenden Themeneinstieg zu schaffen.
Als Beispiele sollen die beiden folgenden im www frei zugänglichen Videoclips dienen:
Musikvideoclip zu „Deine Schuld“ – die Ärzte
der mehrfach prämierte Kurzfilm „Spin“ vom Regisseur Jamin Winans

Medien organisieren

Videotutorial: Das Prinzip Tagging – erklärt am Beispiel von Unterrichtslinks mit Mr Wong

Das Internet hat nicht nur unsere Informationsbeschaffung, sondern auch neue Möglichkeiten der Schaffung von Ordnung und Strukturen zur Abbildung von Wissensressourcen geschafft. Ein Beispiel bieten hier sog. Social Bookmark Services. Diese bieten die Möglichkeit interessante Webseiten und Wissensquellen online zu speichern, sich mit gleichgesinnten Internet-Usern zu Expertengruppen zusammenzuschließen und diese Quellen untereinander auszutauschen.

Videotutorial: Erste Schritte im Total Commander – Dateiverwaltung für Fortgeschrittene

Wo war gleich jener Ordner?
Die Organisation der eigenen Daten nimmt leider bei vielen Menschen einen großen Teil der Arbeit am PC ein. Der Total Commander kann hier eine große Zeitersparnis bringen. Mit ihm kann man Daten bequem und unkompliziert organisieren oder umstrukturieren. Auch das Finden vermeintlich verloren gegangener Dateien wird durch Programme wie Total Commander erleichtert.
Hier werden die wichtigsten Funktionen des Shareware Programms Total Commanders vorgestellt und erläutert, wie mit dessen Hilfe effizientier die eigenen Daten verwaltet werden können.